In der endgültigen Ausbaustufe entwickelt der
campus 21 einen urbanen Charakter mit identifizier-
baren Quartieren. Dort gruppieren sich die Gebäude
um kleine Plätze. Zugleich bleiben die ausgedehnten
Grünflächen und Teiche als Ruhe- und Erholungs-
zonen erhalten.

Die Bebauung wird im Inneren mit siebengeschossigen
Bürohäusern hoch angelegt. An den Rändern rahmen
niedrigere Multifunktionsgebäude den campus 21 ein.

Die Ringstraßen erschließen alle Quartiere
und sorgen für gleichwertige Lagen im gesamten
campus 21.

  Masterplan